Mit der 9.Aufstellung im 9. Saisonspiel gewinnt die 2. Mannschaft gegen die 3. des Frankfurter BC. Gleich zu Beginn siegten die beiden Edeljoker Sumire und Kristina im Schnelldurchgang mit 21:11 21:9. Die Herren taten sich da schon schwerer. Uyen und Christopher gaben den ersten Satz ab. Nach dem Seitenwechsel kamen sie allerdings besser in Fahrt und drehten die Partie erfreulicherweise zum Sieg. Im 2.HD verschliefen Martin und Daniel den ersten Durchgang mal wieder, holten sich aber schnell den zweiten. Im dritten setzten sie sich erneut früh ab, verloren aber allmählich die Führung und in der Verlängerung gar den Satz mit 20:22. 

 

Daniel wollte daraufhin gleich weiterspielen und machte im Einzel mit seinem Gegner kurzen Prozess. Parallel gewann Martin ebenfalls in 2 Sätzen. Dabei gewährte er seinem Gegenüber im 2. Satz zunächst einen angenehmen Vorsprung, doch es gelingt ihm noch rechtzeitig zu punkten um 5 Satzbälle abzuwehren und den Satz zum 24:22 zu drehen. Im Mixed spielten Uyen und Kristina zum ersten Mal zusammen. Nachdem die Feldaufteilung im ersten Satz überhaupt nicht funktionierte, änderten sie ihre Taktik und rotierten viel mehr. Das brachte den erwünschten Erfolg. Mit dem klaren 21:9 im dritten Satz sorgten sie für die Vorentscheidung. Anschließend gewann Sumire in ihrer ganz entspannt wirkenden Spielweise auch noch mühelos das Dameneinzel. In der letzten Begegnung ging Christopher nochmal über 3 hart umkämpfte Sätze. Diesmal hatte jedoch der Gast knapp das bessere Ende für sich. Unterm Strich steht ein erfreuliches 6:2. Danke an die Joker Sumire und Kristina!

Nachdem das Team 4 beim letzten Auswärtsspiel nur knapp mit 3:5 gegen den Tabellenzweiten verloren hatte, wollte es die Mannschaft mit Janina in Vertretung für Vicy beim Heimspiel gegen den Tabellenführer 1.FBC 4 nochmals wissen. Leider schwand die Hoffnung auf einen Sieg bereits nach den 3 Doppelbegegnungen und dem anschließendem Dameneinzel von Marlin bei einem Stand von 0:4. 

Jetzt hieß es nochmals, die volle Konzentration auf die verbleibenden 4 Spiele zu richten, um zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Das Mixed mit Janina und Hubert machte den Anfang und war dann auch in 2 Sätzen erfolgreich. Kurz danach beendete Johannes, wie immer mit großem kämpferischen Einsatz erfolgreich sein Spiel. In diesem Moment kam die Hoffnung auf, doch noch einen Punkt zu holen. Insbesondere, als Carlo den 2ten Satz gewann und die Entscheidung im 3ten fallen musste. Nach beherztem Kampf konnte der Spieler vom 1. FBC das Spiel für sich entscheiden. Parallel lief das 1. Herreneinzel, bei dem Emiel die letzte Kraft aufgrund einer Erkältung fehlte und die Begegnung mit einem 6:2 für den 1.FBC endete. Schade! Aber in 2 Wochen geht es mit einem Doppelspieltag weiter, wo sicherlich mehr drin ist.

"Die Spiele der 2ten und 5ten laufen. Nach den Doppeln führt die 2te 2:1 und die 5te liegt 1:2 hinten. Da geht noch was......"
...postete Gerald um 11 Uhr noch ganz zuversichtlich. Doch es blieb bei dem Ehrenpunkt, erstritten vom 1. HE, obwohl bei drei weiteren 3-Satz-Spielen zumindesten ein Unentschieden
locker hätte drin sein können. Aber genug des Konjunktivs.

Jens und Sebastian haben es immer noch nicht gelernt, den Sack in zwei zu zu machen, schaffen es aber in drei Sätz...en. Das 2. HE unterliegt knapp im dritten Satz. Ziemlich deutlich, nur leider zu Gunsten der Gäste, fällt die Doppelbegegnung der Damen aus.

Franzi erreicht in ihrem Einzel ihr selbst gesetztes Ziel und holt im zweiten Satz fast doppelt so viele Punkte wie im ersten. Der Punkt geht aber an den FBC. Jens kann aus einem knapp gewonnen 1. Satz kein Kapital schlagen und gibt die nächsten beiden ab. Sebastian macht es umgekehrt; verliert den ersten deutlich, denkt sich schon, die Sache sei gelaufen, doch findet im zweiten doch noch ins Spiel. Die Strähne zieht sich bis in den Seitenwechsel, wo er noch mit sechs Punkten führt, doch dann kommt auch bei ihm der Einbruch. Satz mit X. Auch Peter hat in seinem ersten Satz Einzel noch nicht so richtig Lust, legt im zweiten aber deutlich zu. Einen dritten Satz kann er dennoch nicht erspielen.

Und schließlich unterliegt auch das gemischte Doppel gegen die angriffsstarke Dame und ihren schlagsicheren Partner vom FBC.

 

Folge uns

Powered by CoalaWeb
Powered by CoalaWeb
Frankfurter Sparkasse

TGS Vorwärts 1874 e.V.
Sportverein in Frankfurt am Main 

Rebstöcker Weg 17
60489 Frankfurt am Main

Tel.:  069 785527
Fax:  069 78800696

E-Mail   tgs@vorwaerts-frankfurt.de

Büro-Öffnungszeiten:
Mo.:    08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Di.:     08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Do.:    08:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit:
E-Mail   medien@vorwaerts-frankfurt.de

Go to top