my sources www.werathah.com

http://www.lacasagiusta.it/index.php?gdfgrw=cc-master-collection-for-mac-os-x-product-key

Am 18.02.18 erwartete die Damen II des TGS die ersten zwei Heimspiele des diesjährigen Jahres. Als Mannschaft weiter zusammenfinden und Punktesammeln auf dem Weg an die Tabellenspitze war die Devise.

Im ersten Spiel begrüßten wir den TV Kalbach. Bereits im ersten Satz zeichnete sich deutlich die Überlegenheit unserer Bienchen ab. Mit 11 direkten Angabenpunkten und einem Punktestand von 25:11 ging es in den zweiten Satz. Auch in diesem Satz wurden viele Punkte direkt erzielt und nur wenige Bälle tatsächlich ausgespielt. Dadurch fiel es fast ein wenig schwer die Spannung und Stimmung auf dem Feld aufrecht zu halten. Gerade in der Mitte des Satzes wurden wir immer unkonzentrierter und gestatteten dem Gegner unnötigerweise einige Punkte gut zu machen. Zum Glück konnten wir aber auch diesen Satz souverän mit 25:7 beenden. Dank einiger dezenter Zurechtweisungen durch Trainer Tobias während des Spiels und vor allem zwischen den letzten beiden Sätzen, sammelten wir uns wieder ein wenig und konnten mit etwas mehr Konzentration weiterhin druckvolle Angaben machen. So gelang es uns den verhassten 3. Satz für uns zu entscheiden. Von den vielen direkten Punkten gingen mehr als die Hälfte auf Karols Konto und wir konnten mit einem Sieg im Rücken in das 2. Spiel starten!

Die Gegnerinnen im zweiten Spiel waren fast eine ganze Schulklasse von Mädchen des TG Bad Soden 7, die jedoch nicht zu unterschätzen war. Den ersten Satz konnten wir mit 25:15 für uns entscheiden. Èlise fand sich gut auf der Außenangreiferposition ein, Karol und Vero gewöhnten sich an die (neuen) Herausforderungen, die einem als Mittelspieler begegnen. Das Blocken klappte noch nicht so ganz, dafür Abwehr und Annahme. Im zweiten Satz schwächelten wir zeitweise im Angriff und konnten den Ball nicht tot machen, weil wir das Handgelenk nicht abklappten oder die Hinterfeldangriffe im Netz hängen blieben. Doch Sandras, Irynas und Karols Aufschlagserien konnten sich sehen lassen und sorgten für TOTALE VERWIRRUNG bei den noch etwas unerfahrenen Spielerinnen des TG Bad Soden. Auch die Auszeiten halfen da nicht weiter, unsere Mädels ließen sich einfach nicht aus der Ruhe bringen, sodass wir den zweiten Satz mit 25:21 gewannen. Ähnlich verhielt es sich zu Beginn des dritten Satzes - aufgrund von Sandras guten Angaben führten wir 7:0. Umso überraschender ist es, dass wir diesen Satz mit 16:25 abgeben mussten. Aufgrund von individuellen Eigenfehlern, Müdigkeit und Unsicherheiten in der Annahme strahlten wir keine Selbstsicherheit, sondern vielmehr Unruhe und Hektik aus. Die Angaben wurden ebenfalls nicht mehr direkt durchgebracht. Trainer Tobias musste uns erst wieder an elementare Dinge wie die präferierte obere Annahme bei Flatterangaben erinnern, damit wir wieder ins Spiel kamen. Jenny, die bereits ohne Unterbrechung 6 Sätze zugespielt hatte und sich dies überhaupt nicht anmerken ließ, trug wesentlich dazu bei, dass die Mannschaft wieder zu sich fand und den letzten Satz mit 25:19 gewinnen konnte.


Das nächste Spiel ist wieder ein Heimspiel und findet am 10.03 statt. Der Gegner wird der Tabellenerste TG Bad Soden 6 sein, weshalb wir uns dann keine Müdigkeitsphasen erlauben dürfen. Schließlich ist unser Ziel der Aufstieg, der nun immer näher rückt!

Danke an alle Fans, die uns angefeuert haben

Es spielten: Tabea, Nita, Karol, Vero, Sandra, Iryna, Jenny, Elise & Lotta.


Berichte von Jenny und Vero

Folge uns

Powered by CoalaWeb
Powered by CoalaWeb
Frankfurter Sparkasse

TGS Vorwärts 1874 e.V.
Sportverein in Frankfurt am Main 

Rebstöcker Weg 17
60489 Frankfurt am Main

Tel.:  069 785527
Fax:  069 78800696

E-Mail   tgs@vorwaerts-frankfurt.de

Büro-Öffnungszeiten:
Mo.:    08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Di.:     08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Do.:    08:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit:
E-Mail   medien@vorwaerts-frankfurt.de

Go to top