Team 3 macht einen Strich unter die Saison und wird MEISTER! Zum letzten Auswärtsspiel am Samstagnachmittag war noch einmal Unterstützung aus der 4. Mannschaft nötig. Emiel und Johannes trugen ihren Teil bei zum 7:1-Auswärtserfolg bei TSG Nordwest am Riedberg bei. Die Spiele waren fast alle eine klare Sache. Erstmals in dieser Saison spielten Jie und Stefan R. ein Doppel zusammen. Beide harmonierten ganz gut. Eng war das zweite Einzel, das Stefan R. aber gewinnen konnte. Einzig das Damendoppel von Janina und Kristina ging nach drei Sätzen an die Gegner. Aber da spielte vielleicht auch der Zeitdruck eine Rolle. Kristina musste schließlich zügig weiter, um bei der Ersten auszuhelfen. Die Entscheidung über die Meisterschaft viel vor 2 Wochen beim Spitzenspiel in Niederhöchstadt. Hier der Spielbericht von dem Spiel:

…. JAAAAAAAwollja! 4:4 auswärts, den Verfolger auf Distanz gehalten. Vorwärts III ist so gut wie Meister (drei Punkte vor bei zwei verbleibenden Matches). Es waren so viele Dreisatz-Spiele. Es wurde gewonnen, es wurde verloren. Obwohl der Gegner zwei eigentlich höherklassige Spieler einsetzte. Saskia spielte nochmal an der Seite von Lars. Amir stand für Martin auf dem Platz, den wir alle laut und herzlich grüßen. Und alle legten sich mächtig ins Zeug. Und als Jie mit unnachahmlich ruhigen und überlegten letzten Schlägen seinen Gegner im dritten niedergerungen hatte, knallten auf der Bank die Sektkorken……

 

Team 1

Nach einem unglücklichen und auch durch Ausfall von Asja und Maik bedingten 0:8 in Darmstadt am späten Samstag hieß es für die Erste heute, sich mit Anstand aus der Saison zu verabschieden. Doch auch heute waren die Vorzeichen vor dem Spiel beim Tabellenzweiten aus Messel alles andere als günstig. Einzig Steffen und Nadine gingen ohne Erkältungs- oder Zerrungshandycap in die Partie. So holte Steffen dann auch 2 Punkte im 1HD mit Maik und MX mit Asja, jeweils glatt in zwei überzeugenden Sätzen. Maik stellte sich zum Einzel zwar aufs Feld, musste aber mit gebremstem Schaum spielen und gewann zu allem Überfluss den ersten Satz. Im 3. war dann spätestens an keine Gegenwehr mehr zu denken und er ließ das Spiel locker zu Ende laufen. Gerald war auch nicht viel besser drauf und hatte nach verlorenem 3-Satz-Doppel beim Einzel dann völlig den Faden verloren. Sein Gegner Jascha profitierte dabei natürlich von seinem intensiven Scouting während unseres gemeinsamen Trainings und wurde von keinem von Geralds Tricks aufs Glatteis geführt. Nadine spielte wie immer ordentlich mit, konnte aber auch keinen Sieg landen. So war dann das abschließende Spiel von Joshua zwar ein Kampf auf Biegen und Brechen, aber letztlich bedeutungslos. In bewährter Manier gab er im 3. Satz nach 19:15 Führung extra 7 Punkte in Folge ab, um diese Erfahrung jetzt in Motivation zur Vorbereitung auf die kommende Saison umwandeln zu können. Team 1 steht nun auf dem 7. Tabellenplatz und muss hoffen, dass die Konstellationen in den oberen Ligen so bleiben, wie sie sind, sodass nur eine Mannschaft absteigt.

Alles in allem war nach den 3 Abgängen/Auszeiten von Stammspielern der letzten Saison mit einer schwierigen Saison zu rechnen. Es waren viele positive Ansätze zu sehen, die uns zuversichtlich auf die nächste Runde blicken lassen, denn das Niveau war da, nur die Konstanz und teilweise Erfahrung auf dem Level zu spielen haben noch gefehlt.

Team 2

Die zweite beendet die Saison mit einem 5:3 in Maintal und 3:5 in Höchst. Weil Vici allein kein Doppel spielen durfte, starteten wir Samstag mit einem 0:2-Rückstand, den die beiden HD aber sofort aufholten. Die drei Einzel von Daniel, Martin und Julian brachten anschließend den erhofften Sieg gegen den Absteiger. Beim Tabellennachbarn in Höchst gingen die Doppel von Daniel und Martin sowie Kristina und Janina leider verloren. Dagegen holte sich Christopher mit Julian, der erneut für Uyen einsprang, den 11. Sieg (!) im 13. Doppel. Martin und Julian gewannen danach ihre Einzel. Daniel hatte noch die Möglichkeit das Unentschieden rauszuholen. Aber der Gastgeber konnte nach hartem Kampf einen Matchball abwehren und sich mit 23:21 im dritten Satz durchsetzen.

So endet die Saison für die Aufsteiger mit 14:14 Punkten sehr ausgeglichen auf Platz 5. Danke an alle, die uns anfeuerten oder in der zweiten spielten! Und das sind wirklich fast alle

Team 4

Zum Saisonabschluss erkämpft sich die Mannschaft in einem erneut spannenden Vergleich mit Walldorf ein Unentschieden. Fantastischerweise äußerst spontan unterstützt von Julian der sogleich mit Carlo im knappen Dritten Satz den ersten Punkt holt. Ebenso spannend das 2HD mit Emiel und Johannes - aber nur bis zum Seitentausch im Entscheidungssatz. Danach war plötzlich der Wurm drin... Vicy und Malin müssen sich schon nach zwei Sätzen geschlagen geben.

Malin braucht dann den ersten Einzelsatz um sich auf die Kontrahentin einzustellen. Im Zweiten Satz ist es bis zum Ende spannend und wir hätten gern noch den verdienten Dritten Satz gesehen. Die Mixedsätze sind etwas schneller entschieden. Vicy und Carlo müssen sich aber heute auch geschlagen geben.

Die 3 Vorwärtsherren verspüren bei 4:1 damit vor ihren HE‘s einen leichten Druck :)

Julian ist schnell fertig da sein Gegner irgendwie unmotiviert kaum Gegenwehr leistet - uncool, aber immerhin ein weiterer Punkt für uns. Johannes gibt sich noch mal drei lange Sätze und lässt sich einen kleinen Vorsprung zum Schluss nicht mehr nehmen.

Und weils so schön ist noch ein spannender Dreisätzer zur finalen Entscheidungsfindung :) Nachdem Walldorfs zweiter Herr im zweiten Satz ein kleines Tief von Emiel zum Satzgewinn nutzt hatte, ging es also auch hier in die Verlängerung. Beide Spieler wurden jetzt lautstark von ihren Teams angefeuert. Emiel war konzentrierter und immer wieder mit schnellen Angriffen erfolgreich und sicherte somit völlig verdient den 4ten Punkt.

Danke an alle SpielerInnen, ErsatzspielerInnen, DoppeltunddreifachspielerInnen und TrainingspartnerInnen

Team 5

Die Fünfte macht ihrem Namen alle Ehre. 5 ist ja gleich V, was natürlich für victory (Engl. Sieg, wer es nicht weiß ;)) steht.  Gloria victoria!! (aka Booyakacha).

Folge uns

Powered by CoalaWeb
Powered by CoalaWeb
Frankfurter Sparkasse

TGS Vorwärts 1874 e.V.
Sportverein in Frankfurt am Main 

Rebstöcker Weg 17
60489 Frankfurt am Main

Tel.:  069 785527
Fax:  069 78800696

E-Mail   tgs@vorwaerts-frankfurt.de

Büro-Öffnungszeiten:
Mo.:    08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Di.:     08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Do.:    08:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit:
E-Mail   medien@vorwaerts-frankfurt.de

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok